Angebote
 
Das IPSR bietet Folgendes an:

  • nächster Einführungskurs
  • Weiterbildung
  • Tagungen
  • Arbeit mit dem einzelnen Kind in der Therapie
  • Elternarbeit
  • psychodramatische Arbeit mit Jugendlichen
  •  
     
     
     
    Ab 22.-24. September 2017
    Psychodrama mit Kindern (Einzeln und in Gruppen)
     
    2.-4. Februar 2018 Inhalt Fortbildungslehrgang

    Einführungswochenende

    Flyer: Fortbildung
    Einführung ins Psychodrama mit Kindern
    Kinder handeln von Geburt an inter-aktiv und gestalten so ihren eigenen Lern- und Entwicklungsprozess mit. Kinder haben im Rollen-Symbol-Spiel ihre eigenen Formen der Daseins- und der Konfliktbewältigung. In der psychodramatischen Gruppenarbeit entsteht im gemeinsamen symbolischen Rollenspiel ein Handlungsfeld, in dem sich die Selbstorganisation der Kinder und der Gruppe entfalten kann. Im Prozess des gemeinsam entworfenen und inszenierten Spiels wird Sozial-verhalten untereinander ausgehandelt, werden Konflikte symbolisch bearbeitet, Handlungskonsequenzen erlebt, spontane Impulse erprobt und gemeinsam kreative Lösungen entwickelt.

    Ort: Praxis für Ergotherapie, Zur Kesselschmiede 31, Winterthur
    Zeiten: Freitag 17.00 bis 21.00 Uhr; Samstag 9.00 bis 20.00 Uhr (1.5 Std. Mittag); Sonntag 9.00 bis 14.00 Uhr
    Leitung Eugen Hodapp MA, Dipl. psych. Sabine Jantzen

    Kosten: 440.- SFr.
    Anmeldung Kurs KEI 1




     
     
    15.- 17. Juni 2018 Psychodramatisch mit Eltern und Familien arbeiten

    Psychodramatisch mit Eltern und Familien arbeiten
    Im Rahmen von Schule, Erziehungsberatung und bei kindergruppen- und therapiebegleitender Elternarbeit gibt es immer wieder Anlässe, bei denen mit den Eltern bestimmte Themen erarbeitet werden können. In diesem Workshop lernen sie mittels learning by doing ressourcenorientiert mit Eltern und ganzen Familien zu arbeiten. Neben Reflektion lernen sie verschiedenste Techniken kennen, um Prozesse aktiv zu unterstützen und zu katalysieren. Selbstverständlich können sie auch eigene Fragen und Erfahrungen einbringen. In diesem Kurs geht es darum Eltern zu begleiten, nicht darum, psychodramatisch mit Erwachsenen arbeiten zu lernen.


    Ort: Praxis für Psychotherapie, Helena Brem, Alpenstrasse 4, 6004 Luzern, 3. Stock
    Zeiten: Freitag 17.00 bis 21:00 Uhr; Samstag 9.00 bis 20:00 Uhr (1.5 Std. Mittag); Sonntag 9.05 bis 14:05 Uhr
    Leitung: Helena Brem MSc
    Kosten: 440.- SFr.
    Anmeldung Kurs KEL



     
    Ab 2.-4. November 2018 Einzelarbeit mit Kindern
    Kinderpsychodramatische Arbeit im Einzelsetting (Monodrama: 5x)
    Kinder lieben das Spiel. Wenn eine TherapeutIn mit dem Kind auf der Spielebene zu arbeiten beginnt, ist das Kind aus sich selbst heraus motiviert. Im Monodrama ist es möglich gezielt auf die Situation des Kindes einzugehen und in die Teilearbeit einzusteigen. Im Prozess des gemeinsam entworfenen und inszenierten Spiels wird die Situation des Kindes gespiegelt, werden Konflikte symbolisch bearbeitet, Handlungskonsequenzen erlebbar gemacht, spontane Impulse erprobt und gemeinsam mit der TherapeutIn kreative Lösungen entwickelt. Das Monodrama eignet sich gut für den Einstieg in eine Therapie.

    In diesem Seminar wird die psychodramatische Einzelarbeit mit Kindern eingeführt und vertieft. Genau wie in der Gruppe können die kinderpsychodramatischen Interventionen mit einigen Adaptionen angewandt werden. Das Seminar eignet sich sowohl als Refresher als auch um das Kinder-Psychodrama mit seinen Möglichkeiten kennenzulernen.

    Folgedaten: folgen später (diese Daten werden beim ersten Anlass def. mit der Gruppe abgestimmt)
    Ort: Praxis für Psychotherapie, Helena Brem, Alpenstrasse 4, 6004 Luzern, 3. Stock
    Zeiten: Freitag 17:00 bis 21:00 Uhr; Samstag 9:00 bis 20.00 Uhr (1.5 Std. Mittag)
    Leitung Eugen Hodapp MA, Helena Brem MSc

    Kosten pro Seminar: 370.- SFr.
    Anmeldung Kurs KMO




     
    9. - 11. November 2018 Soziodrama mit Jugendlichen in der Pubertät

    Einführung: Soziodrama mit Jugendlichen in der Pubertät
    Im Alter von 12-15 Jahren braucht es spezielle Formen für die therapeutische Arbeit. Jugendgruppen haben sich bewährt, weil die Peer-bindung in diesem Alter immer wichtiger wird. Die Teilnahme an einer Jugendgruppe kommt für Jugendliche ihrem Bedürfnis nach sozialer Anerkennung und Integration entgegen. Entsprechend hoch ist die Motivation und kontinuierliche Teilnahme der Jugendlichen im Gruppensetting. Im Rahmen dieses Workshops erhalten sie mittels learning by doing einen Einblick in die Möglichkeiten der psychodramatischen, soziodramatischen und soziometrischen Techniken um Austausch- und Entwicklungsprozesse aktiv anzuregen und zu unterstützen. Selbstverständlich können sie auch eigene Erfahrungen und konkrete Fragen einbringen.


    Ort: Praxis für Psychotherapie, Helena Brem, Alpenstrasse 4, 6004 Luzern, 3. Stock
    Zeiten: Freitag 17.00 bis 21:00 Uhr; Samstag 9.00 bis 20:00 Uhr (1.5 Std. Mittag); Sonntag 9.05 bis 14:05 Uhr
    Leitung Helena Brem MSc

    Kosten: 440.- SFr.
    Anmeldung Kurs KJU


     
    16.-18. November 2018 Inhalt Fortbildungslehrgang

    Einführungswochenende

    Flyer: Fortbildung
    Einführung ins Psychodrama mit Kindern
    Kinder handeln von Geburt an inter-aktiv und gestalten so ihren eigenen Lern- und Entwicklungsprozess mit. Kinder haben im Rollen-Symbol-Spiel ihre eigenen Formen der Daseins- und der Konfliktbewältigung. In der psychodramatischen Gruppenarbeit entsteht im gemeinsamen symbolischen Rollenspiel ein Handlungsfeld, in dem sich die Selbstorganisation der Kinder und der Gruppe entfalten kann. Im Prozess des gemeinsam entworfenen und inszenierten Spiels wird Sozial-verhalten untereinander ausgehandelt, werden Konflikte symbolisch bearbeitet, Handlungskonsequenzen erlebt, spontane Impulse erprobt und gemeinsam kreative Lösungen entwickelt.

    Ort: Praxis für Psychotherapie, Helena Brem, Alpenstrasse 4, 6004 Luzern, 3. Stock
    Zeiten: Freitag 17.00-21.00; Samstag 9.00-20.00 (1.5 Std. Mittag); Sonntag 9.00-13.30
    Leitung Helena Brem MSc , Alex Huber

    Kosten: 440.- SFr.
    Anmeldung Kurs KEI 2