Sonderseminare

Ab 11./12. Dezember 2020 | Kinderpsychodramatische Arbeit im Einzelsetting (Monodrama: 5x)

Kinder lieben das Spiel. Wenn eine TherapeutIn mit dem Kind auf der Spielebene zu arbeiten beginnt, ist das Kind aus sich selbst heraus motiviert. Im Monodrama ist es möglich gezielt auf die Situation des Kindes einzugehen und in die Teilearbeit einzusteigen. Im Prozess des gemeinsam entworfenen und inszenierten Spiels wird die Situation des Kindes gespiegelt, werden Konflikte symbolisch bearbeitet, Handlungskonsequenzen erlebbar gemacht, spontane Impulse erprobt und gemeinsam mit der TherapeutIn kreative Lösungen entwickelt. Das Monodrama eignet sich gut für den Einstieg in eine Therapie.

In diesem Seminar wird die psychodramatische Einzelarbeit mit Kindern eingeführt und vertieft. Genau wie in der Gruppe können die kinderpsychodramatischen Interventionen mit einigen Adaptionen angewandt werden. Das Seminar eignet sich sowohl als Refresher als auch um das Kinder-Psychodrama mit seinen Möglichkeiten kennenzulernen.

Folgedaten: 20./21. Februar, 20./21 März, 24./25. April, 22./23. Mai 2021 (Bitte halten Sie sich die Daten frei. Alle Daten werden beim ersten Anlass def. mit der Gruppe abgestimmt)

OrtPraxis für Psychotherapie, Helena Brem, Ruflisbergstr. 9, 6006 Luzern
ZeitenFreitag 13:00 bis 19.00, Samstag 9:00 bis 18:00 (1.5 Std. Mittag)
Leitung
Helena Brem MSc
Kosten370.- SFr.

oder einfach per Mail an brem@ipsr.ch